Montag, 15. Juli 2013

Stockrosen

Zu meiner Zeit von 2005 bis 2010 im Ladengeschäft habe ich mich immer bemüht, das kleine Beet vorm Laden zum Blühen zu bringen. Hierfür habe ich mir vor Jahren ein paar Stockrosen-Samen aus Ebeltoft in Dänemark mitgebracht, wo diese in Hülle und Fülle zu finden sind. Die Samen habe ich einfach ins Beet geworden und die Stockrosen durften dann wachsen, wie und wo sie wollten.

Heute sind sie überall auf dem Grundstück rund ums Geschäft zu finden und sie blühen in den unterschiedlichsten Farben:


Zart hellrosa...



... und zwar ganz viele davon:



Dahinter hat sich noch eine in altrosa versteckt:


Hier hat sich eine Hummel mit aufs Bild geschlichen! :-)


Hier eine, die sich nicht entscheiden konnte:

Werde ich rosa, gelb oder bleibe ich weiß? 




Links vom Eingang tummeln sich auch gleich zwei Stück.

Lachsrosa und rosa-weiß.



Rechts von der Scheune wächst auch noch eine riesige Stockrose, die aber noch nicht erblüht ist. Ich bin gespannt, mit welcher Farbe sie uns überraschen wird.

Liebe Grüße von Sally

Kommentare:

  1. Ich liebe auch Stockrosen...
    Schade ist nur, dass sie immer nur 2 Jahre an der gleichen Stelle blühen und dann meistens dort wieder auftauchen, wo man sie nicht gebrauchen kann.
    Aber trotzdem schön!
    Wünsche Dir einen schönen Wochenstart liebe Sally!
    Herzliche Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wunderschön!!! Ich hab sie beim Markt schon wachsen sehen (mit einem ganz leicht neidvollen Auge...) - ich liiiiiiebe Stockrosen!!! Und ich wollte immer welche am Haus haben. Aber da unser Keller eh feucht ist und das Haus auch bald mal ausgegraben und trocken gelegt werden soll, konnte ich noch keine säen/pflanzen...und dspäter darf ich wohl auch nicht *seufz* Die sehen einfach so wunderschön wildromantisch aus!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen